Foto: Nicolai Herzog

Erdbegegnungen

Die Menschheit befindet sich in einem Konflikt mit der Erde. Erdbegegnungen sind ein Schritt, diesen Konflikt zu heilen.

Der Erde liebevoll zu begegnen ist eine Praxis, die wir besonders gut beim achtsamen Gärtnern im Gemüsegarten oder auf einer kleinen Farm üben können. Es ist eine heilende Praxis, die dazu führen kann, dass wir uns den Verletzungen, die wir der Erde zuführen, bewusster werden, uns als einen Teil der Natur wiedererkennen, und uns regelrecht in Mutter Erde verlieben.

Bei der Anleitung von Erdbegegnungen schöpfe ich aus zwei Jahrzehnten als Bio-Landwirt, Permakultur Designer und Gemüsegärtner.  Ebenso habe ich zwei Jahre lang achtsamen Umgang mit der Erde in Plum Village, dem Mediationszentrum von Zen Mönch Thich Nhat Hanh, geübt. Dort erfuhr ich ganz persönlich die Veränderungen, die diese Übung in Menschen bewirkt:

Wenn Menschen unterschiedlichster Hintergründe zusammenkommen und voller Freude ihre Hände in den Boden senken – einige von ihnen zum ersten Mal seit vielen Jahren -, erleben sie eine nahrhafte, herzliche Verbindung zu ihren Mitmenschen (Brüdern und Schwestern) und vertiefen ihr Verständnis für das gesamte Netzwerk des Lebens. Sie bieten so der Erde ihre wahre Präsenz an. Als Gärtner stellen wir uns vor, dass wir die Erde sanft streicheln und erkennen, dass wir dabei von ihr ähnlich liebevoll berührt werden.

Während der achtsamen Gartenarbeit werden wir von Mutter Erde behutsam gehalten, so, wie wir sind, mit unseren Freuden und Schmerzen. Ohne zu diskriminieren begrüßt uns die Erde und fragt sich vielleicht, wo wir so lange waren. So spüren wir eine erneute Liebe zu Mutter Erde, eine erneute Verbindung zu ihr. Wir können jetzt erfahren, dass die Erde nicht etwas ist, das außerhalb von uns ist, sondern dass sie in uns ist, und dass wir ein Teil von ihr sind. Dies ist keine Transformation des Verstandes, sondern des Herzens. Sie wurzelt langsam, fast unbemerkt und doch unaufhaltsam.

(Auszug aus einem englischsprachigen Artikel, den ich 2016 für plumvillage.org geschrieben habe.)

Erdbegegnungen können am besten in Gruppen in urbanen Gemüsengärten und auf kleinen Farms praktiziert werden. Zugang zu diesen Standorten ist aber von der Jahreszeit und den besonderen Gegebenheiten vor Ort abhängig. Wenn Sie eine Erdbegegnung planen möchtet, teilen Sie mir bitte Ihre Wünsche und Vorstellungen mit, und wir schauen gemeinsam, wo, wie und wann sie sich am besten erfüllen lassen.

Klicken Sie hier für ein Video über achtsame Erdbegegnungen auf der Plum Village Happy Farm.

Erdbegegnungen in Deutschland, Frankreich und den USA.