Mediation & Konflikt Management

„Knoten auflösen und Optionen entdecken“

Mediation

In einer Mediation treffe ich mich mit zwei oder mehr Konfliktparteien, um sie dabei zu unterstützen, die Qualität ihres Umgangs so zu verändern, dass der Konflikt seine blockierende Wirkung verliert und eine Lösung möglich wird.

Ob Arbeit oder Privat, Familie oder Freundeskreis, wenn ein Konflikt Sie dauerhaft lähmt, dann kann eine Vermittlung durch eine neutrale Partei allen Beteiligten ein Gefühl der Klarheit, des Verstehens und des (Selbst-)Respekts zurückgeben. Häufig ist das Ergebnis, dass sich die Qualität Ihrer Konflikt-Interaktion verbessert und Sie Erleichterung, Optimismus und die Rückkehr Ihrer Fähigkeit zur kreativen Problemlösung erleben.

Als Mediator ist es mein Ansatz, weder ein bestimmtes Verfahren noch bestimmte Lösungen aufzuerlegen. Mein Ziel ist es vielmehr, Sie dabei zu unterstützen, Ihre eigenen, innewohnenden Ressourcen zu mobilisieren, um Konflikte zu transformieren, welche sich zermürbend und vielleicht hoffnungslos anfühlen. Um dies zu bewirken, öffne ich einen Raum, in dem Sie Ihre ganz persönliche Heilungsreise durchlaufen können. Durch aktives Zuhören und selektives Eingreifen, unterstütze ich wachsende Klarheit und gegenseitiges Verständnis in Ihnen.

Nur Sie, die Konfliktparteien, wissen, was für Sie am besten ist. Aus diesem Grund behalten Sie Kontrolle darüber, was während der Mediation geschieht. Wenn Sie im Verlauf der Mediation natürlicherweise zu einem präziseren Verständnis Ihrer Positionen, Interessen und Bedürfnisse finden, werden Entscheidungen darüber, was als nächstes zu tun ist, leichter und stimmiger. Als Ihr Mediator werde ich Sie stets mit Aufgeschlossenheit, Fokus und Empathie in Ihren Entscheidungen unterstützen. Die Entscheidungsbefugnis bleibt stets bei Ihnen, und jegliche Verhandlungsergebnisse sind nur wirksam, wenn alle beteiligten Konfliktparteien ihnen zugestimmt haben.

Auf Anfrage und in Absprache mit Klienten biete ich an, Elemente der Achtsamkeitspraxis in die Mediation zu integrieren. Dies kann z.B. eine kurze Atemmeditation, der Klang einer Klangschale, meditatives Gehen oder ein Körperscan sein. Richtig angewendet, können solche Praktiken die Reaktivität der Teilnehmer erheblich reduzieren und eine transformative Verbindung  auf Herzebene zwischen den Konfliktparteien fördern.

Ich biete Mediation vieler Art von Konflikten an, einschließlich Partnerschafts- und Familienstreitigkeiten, Konflikten am Arbeitsplatz oder im Projektteam, zwischen Nachbarn oder in der Wohngemeinschaft, sowie in kleineren Vereinen und anderen Community-Gruppen.

Mediationen werden gewöhnlich in 1,5 bis 2-stündigen Sitzungen in Abständen, die Ihren Anforderungen entsprechen, geplant. In einigen Fällen, insbesondere bei Gruppenmediationen mit mehr als 2 Personen, können andere Formate, wie z.B. einmalige Sitzungen über einen oder mehrere Tage sinnvoll sein.

Sollten sich die Parteien und/oder der Mediator nicht in derselben geografischen Region befinden, können Mediationen in der Regel online per Videokonferenz durchgeführt werden.

Um der komplexen und oft subtilen Dynamik des Mediationsprozesses gerecht zu werden, entscheide ich mich ggf., mit einer/m Co-Mediator*in zu arbeiten.

Konfliktcoaching

Sofern nicht alle Konfliktparteien bereit oder in der Lage sind, an einer Mediation teilzunehmen, biete ich einzelnen Parteien Konfliktcoaching an. Konfliktcoaching dient dazu, eigene Bedürfnisse in der Konfliktsituation zu klären, unterschiedliche oder gegensätzliche Perspektiven zu verstehen, effektive Strategien zum Konfliktmanagement zu entwickeln, hochwertige Entscheidungen zu treffen und angstauslösende Gespräche zu proben.

Konfliktkompetenz

Oft ist es sinnvoll, Konfliktkompetenz und Präventionsstrategien zu entwickeln, bevor Probleme entstehen und eskalieren. Dies kann besonders in Zeiten schnellen Wandels und des Übergangs in Ihrem Unternehmen, Verein oder Gruppe von besonderem Nutzen sein. Ich biete maßgeschneiderte Workshops zu Methoden wie Achtsamkeitsübungen und Gewaltfreier Kommunikation (GfK) an, um Ihre Gruppe in die Lage zu versetzen, Konflikte möglichst zu reduzieren bzw. sie reibungsloser zu durchlaufen, wo sie dennoch entstehen.

Kosten

Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung, um mehr über Mediation und Konfliktmanagement sowie die Kosten zu erfahren.

Achtsame Moderation

„Tiefes Zuhören und Verstehen“

Moderation

Als Moderator biete ich an, Gruppenveranstaltungen, strategische Planungsprozesse, Klausuren, Tagungen und andere Events zu begleiten. In einem geschützten, strukturierten und dennoch dynamischen Setting setze ich mich für eine breite, authentische Beteiligung verschiedener Personen und Standpunkte ein. Durch Conversations that Matter — d.h. den Austausch über das, was in den Menschen am relevantesten und lebendigsten ist, lernen Teilnehmer und Teilnehmerinnen sich kennen, entdecken ihre kollektive Weisheit und gewinnen wichtige Erkenntnisse für eine verbesserte Zusammenarbeit und hochwertige Ergebnisse.

Austauschzirkel

In Begegnungs- und Austauschzirkeln gewinnen viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein Gefühl der Verbundenheit und Gemeinsamkeit. Zum Klang der Glocke nehmen wir uns Zeit für Sitz- und Gehmeditation, und teilen das, was uns Freude oder Schmerz bereitet bzw. was gerade in uns ausgedrückt werden möchte. Dabei üben wir liebevolles Sprechen und mitfühlendes Zuhören, vertiefen gegenseitiges Verständnis und pflanzen die Samen für einen friedlichen Umgang miteinander.

Zirkel können thematische Schwerpunkte haben, die den Bedürfnissen der jeweiligen Gruppe gerecht werden:

  • Mit Veränderung umgehen
  • Mit Verlust umgehen
  • Spaltungen und Konflikte in der Gruppe bewältigen
  • Stressbewältigung
  • Positive Ereignisse zelebrieren
  • und mehr

Austauschzirkel lassen sich meist problemlos in verschiedene Gruppenaktivitäten integrieren, wie beispielsweise Mediation (als Friedenszirkel), strategische Planungsprozesse, Klausuren und Team Building Events. Sie helfen dabei, den Zusammenhalt unter Kolleg*innen, Mitarbeiter*innen, Freund*innen und Familienmitgliedern zu stärken und authentische, vertrauensvolle und fröhliche Beziehungen zu fördern.

Kosten

Bitte setzten Sie sich mit mir in Verbindung, um mehr über meine Moderationen und Austauschzirkel sowie die Kosten zu erfahren.

Erdbegegnungen

„Nahrhafter und heilender Bodenkontakt“

Erdbegegnungen

Eine der bedeutendsten Mediationen unserer Zeit, ist wohl die des Konflikts zwischen uns Menschen und unserer natürlichen Umwelt–der Erde. Der Erde liebevoll zu begegnen ist eine Praxis, die wir besonders gut beim achtsamen Gärtnern im Gemüsegarten oder auf einer kleinen Farm üben können. Es ist eine heilende Praxis, die dazu führen kann, dass wir uns den Verletzungen, die wir der Erde zuführen, bewusster werden, uns als einen Teil der Natur wiedererkennen, und uns regelrecht in Mutter Erde verlieben.

Zwei Jahre lang durfte ich achtsame Landwirtschaft in Plum Village ausüben, dem Meditationszentrum von Thich Nhat Hanh. Dabei konnte ich die transformative Wirkung dieser Praxis in mir und vielen anderen miterleben:

Wenn Menschen unterschiedlichster Hintergründe zusammenkommen und voller Freude ihre Hände in den Boden senken – einige von ihnen zum ersten Mal seit vielen Jahren -, erleben sie eine nahrhafte, herzliche Verbindung zu ihren Mitmenschen (Brüdern und Schwestern) und vertiefen ihr Verständnis für das gesamte Netzwerk des Lebens. Sie bieten so der Erde ihre wahre Präsenz an. Als Gärtner stellen wir uns vor, dass wir die Erde sanft streicheln und erkennen, dass wir dabei von ihr ähnlich liebevoll berührt werden.

Während der achtsamen Gartenarbeit werden wir von Mutter Erde behutsam gehalten, so, wie wir sind, mit unseren Freuden und Schmerzen. Ohne zu diskriminieren begrüßt uns die Erde und fragt sich vielleicht, wo wir so lange waren. So spüren wir eine erneute Liebe zu Mutter Erde, eine erneute Verbindung zu ihr. Wir können jetzt erfahren, dass die Erde nicht etwas ist, das außerhalb von uns ist, sondern dass sie in uns ist, und dass wir ein Teil von ihr sind. Dies ist keine Transformation des Verstandes, sondern des Herzens. Sie wurzelt langsam, fast unbemerkt und doch unaufhaltsam.

(Auszug aus einem englischsprachigen Artikel, den ich 2016 für plumvillage.org geschrieben habe.)

Erdbegegnungen können am besten in Gruppen in urbanen Gemüsengärten und auf kleinen Farms praktiziert werden. Zugang zu diesen Standorten ist aber von der Jahreszeit und den besonderen Gegebenheiten vor Ort abhängig. Wenn Sie eine Erdbegegnung planen möchtet, teilen Sie mir bitte Ihre Wünsche und Vorstellungen mit, und wir schauen gemeinsam, wo, wie und wann sie sich am besten erfüllen lassen.

Kosten

Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung, um mehr über Erdbegenungen, mögliche Standorte, Timing und Kosten zu erfahren.

Erbegegnungen in Berlin, Frankreich und USA